SANNCE 1080P 8 Kanal Dome Set

Preis nicht verfügbar

➥ Angebot auf Amazon gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

Kundenrezensionen

* Preis wurde zuletzt am 27. Juli 2017 um 10:18 Uhr aktualisiert.


Typ AHD Set (verkabelt), IP Kamera, Outdoor
Marke SANNCE
Anzahl Kameras 8
Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel (Full-HD)
Nachtsicht Ja - Reichweite: 30 Meter
Bewegungserkennung Ja
Smartphone / E-Mail Alarm Nein / Ja

Professionelle Dome Videoüberwachung zu einem Spitzenpreis

Das SANNCE 1080p Dome Set besticht durch eine hervorragende Verarbeitung und einem sehr erschwinglichen Preis, was es vor allem für Gewerbetreibende interessant machen dürfe. 
 
 
Alle Fakten auf einem Blick

  • AHD Komplettsystem mit 8 Dome Kameras
  • Inkl. 2 TB Festplatte
  • Bildauflösung: 1920 x 1080 Pixel (Full-HD)
  • Hervorragende Bildqualität
  • Nachtsichtfunktion (auf bis zu 30 Meter)
  • Komplett Wetterfest (Schutzart IP65)
  • Automatischer Rekord bei Bewegungen
  • Energieversorgung: 220 V

 
 

Aufbau & digitale Einbindung

Das SANNCE 1080p Dome Überwachungskamera Set ist per BNC (Bilddatenkabel und Energieversorgung in einem) mit dem NRV-Rekorder verbunden.
 
Für die vier Kameras werden 8 x 18 Meter BNC Kabel mitgeliefert. Das kann für die ein oder andere Cam durchaus knapp ausfallen. Hier kann man von einem separat zu erwerbenden  BNC Kabel Gebrauch machen. Eine Verlängerung der Kabel ist auf bis zu 130 Meter verlustfrei möglich.
 
Die Montage ist damit in wenigen Stunden erledigt. Die Kamerahalterungen sind robust gestaltet und auch die Kameragehäuse machen einen hochwertigen Eindruck. Die Kameras lassen sich ausrichten aber nicht elektronisch bewegen.
 
Die digitale Verbindung zwischen Kameras und NRV-Rekorder ist denkbar einfach herzustellen: BNC Kabel in den entsprechenden Port beim Rekorder einstecken und los geht’s. Die Kameras werden sofort erkannt.
 

Das Aufnahmesystem kurz erklärt

Die Kameras können sowohl Nonstop aufnehmen, als auch bei registrierten Bewegungen automatisch beginnen (samt E-Mail und Smartphone Alarm – wen erwünscht). Einmal auf der Festplatte gespeichert, sind die Aufnahmen über PC oder Smartphone jederzeit über den internetverbundenen NRV-Rekorder abrufbar (solange sich nicht die Festplatte überschreibt). Der NRV-Reorder greift auf die Festplatte zu, und zeigt das ausgewählte Material oder auch das aktuelle LiveBild auf PC, Tablet oder Smartphone.
 
 

Bildqualität und tatsächliche Reichweite

Eine Kabelverbindung trägt grundsätzlich zur Qualität des Bildes bei, dennoch schneidet das SANNCE 1080p hier besonders gut ab. Eine Besonderheit dieses Systems ist nämlich die hohe Auflösung. Aber auch das Bild ist stets gestochen scharf und realitätsnah belichtet. Auch ein digitaler Zoom ist bei diesem Überwachungskamera System möglich, wodurch sich sowohl Gesichter als auch Nummernschilder auf eine realistische Distanz von bis zu 15 Metern identifizieren lassen.
 

Nachtsichtfunktion

Auf bis zu 30 Metern hingegen lässt sich hier die Umgebung bei kompletter Dunkelheit „ausleuchten“. Die letzten 10 Meter fallen jedoch eher dunkel aus. Die Infrarotscheinwerfer machen ihre Arbeit jedenfalls gut, so werden nahe Personen nicht überstrahlt und sind auch dann noch zu identifizieren, wenn sie wenige Meter vor den Infrarotscheinwerfern der Kamera stehen.
 
 

Das sagen Kunden

Bei Käufern kommt dieses Set sehr gut an. Die hervorragende Bildqualität (Full-HD) des SANNCE 1080p lassen keine Beanstandungen zu. Selbiges gilt auch für die Nachtsichtfunktion, welche Personen in 2 – 30 Meter Entfernung gut erkennen lässt. Eine deutsche Beschreibung fehlt allerdings, was viele Kunden und auch wir schade finden..
 


Fazit

Ein herausragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Die erfolgreiche Identifizierung von Personen und Nummernschildern ist beim SANNCE 1080p auf bis zu 15 Meter gegeben, wodurch es vor allem für Gewerbetreibende interessant sein dürfte. Mit 4,5 Sternen ist dieses Überwachungskamera Set eine luxuriöse und doch günstige Wahl. 

Preis nicht verfügbar

➥ Angebot auf Amazon
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 27. Juli 2017 um 10:18 Uhr aktualisiert.