NETGEAR Arlo Smart Home 2

405,00 € *

inkl. MwSt.

➥ Angebot auf Amazon gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

Kundenrezensionen

* Preis wurde zuletzt am 27. Juli 2017 um 9:19 Uhr aktualisiert.


Typ IP Kamera, IP WLAN Kamera Set, Outdoor
Marke Netgear
Anzahl Kameras 3, Set auch mit 4 Kameras und 5 Kameras erhältlich
Videoauflösung 1280 x 720 Pixel
Nachtsicht Ja - Reichweite: 8 Meter
Bewegungserkennung Ja
Smartphone / E-Mail Alarm Ja / Ja

Innovation auf ganzer Linie | NETGEAR Arlo Smart Home 2 im Test

Das Netgear Arlo Smart Home 2 VMS3330-100EUS ist ein WLAN Überwachungskamera Set für den Innen und Außenbereich. Mit zahlreichen Zusatzfunktionen wie Nachtsicht & kostenlosem Cloud-Speicher für das Bildmaterial hat sich der Hersteller innerhalb kurzer Zeit einen namhaften Ruf für Sicherheitstechnik im Privatbereich gemacht. Worin die Stärken und Schwächen dieses Systems liegen, lesen sie im nachfolgenden Bericht.
 
 
Alle Fakten auf einem Blick

  • Schnelle Installation, weil kaum Kabel vorhanden
  • inklusive 3 Netgear Arlo Kameras – bis auf 5 erweiterbar
  • Bildauflösung: 1280 x 720 Pixel (HD-Ready)
  • Nachtsichtfunktion auf 7-8 Meter
  • Komplett Wetterfest (Schutzart IP65)
  • Automatische E-Mail und Push Alarm Funktion
  • Stromversorgung: 4 Lithium Metal Batterien (im Lieferumfang enthalten)
  • 1 GB Cloudspeicher inklusive

 

Aufbau und Montage des NETGEAR Arlo Smart Home 2

Der größte Vorteil des Netgear Arlo Überwachungskamera Set ist die Flexibilität. Diese bemerkt man bereits bei der Montage. Funkverbindungen ersparen einen das Kabelverlegen und damit einen erheblichen Mehraufwand. Ebenso fällt bei diesem System dank Batterien die Netzkabel weg.
 
Die Netgear Arlo Kameras können in einem Radius von bis zu 30 Metern um den Router installiert werden. Die Montage an der Wand erweist sich dabei als sehr einfach – die Arlo Kamera ist durch einen starken Magneten mit der Wandbefestigung verbunden, und kann daher jederzeit in ihrem Sichtwinkel verändert werden. Auch nach der Montage bietet einem das System hier also einiges an Flexibilität.
 
Die Kameras sind per Funk mit der „Smart Home Base Station“– einem Router – verbunden. Der Router ist das einzige Gerät für das ein Ethernet Kabel und ein Stromkabel notwendig sind (beide werden mitgeliefert). Einmal eingeschalten, funktioniert das System intuitiv und beinahe selbsterklärend.
 

Das Netgear Arlo Aufnahmesystem kurz erklärt

Jedes Überwachungskamera Set hat ein paar wesentliche Unterschiede, welche kurz erklärt gehören. Das Netgear Arlo Smart Home 2 Überwachungskamera Set nimmt nicht fortwährend auf – nur dann, wenn es Bewegungen im aktiven Modus registriert. Über die Software oder App kann man einstellen, wann die Kamera automatisch „scharfgestellt“ werden soll. Das ist von Tag zu Tag individuell einstellbar. Praktisch, wenn man in den Urlaub fährt. Aber ebenso alltagstauglich. Die Kamera lässt sich innerhalb weniger Sekunden – zum Beispiel vor dem Schlafengehen – über das Smartphone aktivieren bzw. aktiviert sich bei bereits eingestellten Tages / Nachtzeiten automatisch.
 
Man kann einstellen, wie lange die Kamera aufnehmen soll, nachdem das bewegende Objekt das Sichtfeld der Kamera verlässt.
 

Automatischer Alarm erweist sich als Hit


Wird eine Bewegung im scharfgestellten Modus registriert und aufgenommen, bekommt man sofort eine E-Mail und / oder Push-Benachrichtigung auf sein PC / Smartphone / Tablet geschickt. Die aufgenommenen Bilder der Netgear Arlo Kameras werden automatisch in die private 1GB Netgear Arlo Cloud hochgeladen und binnen Sekunden allen befugten Nutzern auf den Endgeräten (PC, Smartphone, Tablet) durch E-Mail oder die Netgear Arlo Smartphone App zur Verfügung gestellt.
 
Die 1 GB gratis Cloud Speicher mögen Anfangs wenig klingen, sind aber vollkommen ausreichend wenn man versteht, dass tatsächlich nur bewegte Ereignisse registriert und dann aufgenommen werden. Man hat sofort Zugriff zum Material und kann einsehen, was passiert ist. Ob am Tag oder in der Nacht, die Überwachung ist sicher und der Nutzer zu jeder Zeit im Bilde, was auf dem Grundstück oder in den Innenräumen geschieht. Im Test erwies sich diese Funktion als sehr schnell, intuitiv und stabil – auch am Smartphone.
 
 

Bildqualität und tatsächliche Reichweite

Die Qualität der Videos kann voreingestellt werden: niedrige, mittlere oder HD-Qualität. Je höher die Qualität, desto länger dauert die Übertragung und desto mehr Speicherplatz wird verbraucht. Auch werden bei HD Qualität die Batterien der Netgear Arlo Kameras mehr beansprucht. Die mittlere Qualität ist aber unserer Meinung nach bereits vollkommen ausreichend. Den Batterien übrigens wird laut Kundenrezensionen➜ eine Lebensdauer von in etwa 4 Monaten nachgesagt – eine beachtliche Lebensdauer, wie wir finden.
 
Der größte Nachteil aller funkverbundenen Überwachungssysteme ist technikbedingt die – je nach Distanz – schwindende Bildqualität und stockende Bildrate. Im Test konnte die NETGEAR Arlo Smart Home 2 Kamera die angegebenen 30 Meter Reichweite und 25 Bilder in der Sekunde nur einhalten, wenn zwischen Kamera und Router so gut wie keine Hindernisse zu finden waren. Je mehr Hindernisse zwischen der Kamera und dem Router waren, desto mehr mussten wir die Distanz reduzieren, um gute bis sehr gute Qualität und Bildrate geliefert zu bekommen. Eine realistische Distanz mit guten Bildergebnissen war in unserem Fall 15-20 Meter. Um flüssiges hochauflösendes Bildmaterial zu haben, sollte man im Wohnraum 15 Meter nicht überschreiten.
 

Infrarotscheinwerfer

Die Nachtsicht lieferte sehr gutes Infrarot Material auf die angegebene Sichtweite von in etwa 8 Metern.
 
 

Das sagen Kunden zum NETGEAR Arlo Smart Home 2

Bei Käufern kommt das Netgeart Arlo Smart Home 2 mit durchschnittlich 4 Sternen überwiegend gut bis sehr gut an. Das System eröffnet in vieler Hinsicht neue flexible Möglichkeiten zur kostengünstigen Überwachung des Eigenheims – für das Gewerbe ist es jedoch nicht empfehlenswert. Hier bedürfte es einer größeren Hindernistoleranz der Funkverbindung. Diese ist mit realistischen 15-20 Metern für Gewerbe nicht geeignet.
 
Die Kameras liefern – vor allem bei genug Licht – sehr gute Bildergebnisse. In der Nachtsichtfunktion arbeiten die Kameras ebenso überraschend gut.
 
 

Kritikpunkte

Dennoch hat das Netgeart Arlo Smart Home 2 Überwachungskamera Set ein paar Kritikpunkte die nicht unerwähnt bleiben sollten.

  • Die Bewegungserkennung funktioniert am besten innerhalb von 1,5 m bis 6 m der Kameraposition. Alles darüber könnte fehleranfällig werden.
  • Die Kamera nimmt keinen Ton auf – aber das ist auch nicht unbedingt notwendig
  • Es gibt eine Aufnahmeverzögerung von in etwa 1-2 Sekunden. Wird ein Objekt im Sichtfeld bemerkt, dauert es in etwa 1 Sekunde bis die Aufnahme startet. Das entspricht in etwa 2-4 Metern nicht aufgezeichneter Bewegung (je nachdem, wie schnell das bewegende Objekt ist). Da für ein Sicherheitssystem dieser Art die sofortige Erfassung und Meldung einer Person das wohl wichtigste Charakteristikum ist, können wir die Verzögerung der Aufnahme nicht nachvollziehen und nur als technisch verbesserungswürdig beschreiben.
  • Der Netgear Service lässt laut diversen Kundenrezensionen zu wünschen übrig.

 


Fazit

Neue Wege eröffnen bekanntlich neue Herausforderungen. Der Hersteller setzt mit dem Netgear Arlo Smart Home 2 System auf ein intuitives, selbsterklärendes Überwachungskamera Set, welches gutes Bildmaterial liefert und vor allem für den Privatbereich konzipiert wurde. Die Aufnahmeverzögerung von 1-2 Sekunden ist einigen jedoch ein Dorn im Auge und lässt zu Recht die Frage aufkommen, ob die Funkreichweite und Verbindung technisch ausgereift genug sind. Hier würde man sich ein Update des Herstellers Netgear wünschen, oder zumindest ein paar Tipps, um die Verzögerung auszugleichen.

Autor:

405,00 € *

inkl. MwSt.

➥ Angebot auf Amazon
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 27. Juli 2017 um 9:19 Uhr aktualisiert.